Mehr Stadtgrün in Schwelm durch Bürgerbäume

Kleine Veranstaltung am Blücherplatz zur Pflanzung der ersten „BürgerBäume“

Bäume in der Stadt

Bäume sind ein Mittel, um das Stadtklima zu verbessern. Besonders wichtig bei Neuanpflanzungen ist es auf Arten zu setzen, die sich im Klimawandel behaupten können.

Die AGU hat sich schon seit ihrer Gründung 1981 mit dem Thema Bäume in der Innenstadt auseinandergesetzt. Eine große Aktion in den 1980er Jahren wies z. B. auf die Gefahren des Salzes für die Bäume hin.

So ist es folgerichtig, dass sich die AGU zur Sicherung des Stadtklimas, für die Nachhaltigkeit im Baumbestand unserer Stadt einsetzt.

Bürgerbeteilung – ein wichtiger Schritt im Umweltschutz

Schon seit der Gründung war es der AGU wichtig, Bürger mit in Umweltschutzaktivitäten einzubinden. So auch in diesem Fall. Im Jahr 2020 pflanzen die Technischen Betriebe (TBS) 28 neue Bäume.

Die AGU hat die Bäume mit rund 4500 Euro vorfinanziert. Die Kosten sollen aber durch Baumsponsoren wieder ausgeglichen werden. Bürger können so mit einer Baumpatenschaft aktiv zum Erhalt der Bäume in Schwelm beitragen.

Durch die Zusammenarbeit mit der Stadt, der Politik und besonders der Bürger, soll der Baumbestand in Schwelm langfristig gesichert und ausgebaut werden.

Im Januar wurden am Blücherplatz von Michael Treimer (2. Vorsitzender AGU), Vertretern der Technischen Betriebe und der Stadt Schwelm, die ersten „BürgerBäume“-Urkunden an die Sponsoren überreicht. Weitere sollen folgen.

Bürger, die Interesse an einer Baumpatenschaft haben oder sich aktiv im Umwelt- und Klimaschutz engagieren wollen, können sich gerne mit der AGU in Verbindung setzen.

Ausgabe der ersten „BürgerBäume“-Urkunden
Trotz der kalten Witterung kamen zahlreiche Menschen zur Vorstellung des Projekts und zur Ausgabe der ersten Urkunden
Interessiert an der Zukunft der Stadt.
Aktiv gegen den Klimawandel mit der Pflanzung neuer Stadtbäume

Die Fotos im Beitrag sind von Peter Stark. Ein Beitrag dazu in der Westfälischen Rundschau.