25 Jahre Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz – Schwelm (AGU – Schwelm)

25 Jahre AGU

Samstag, den 30.09.06 feierten wir mit einem Apfelfest unser 25jähriges Jubiläum.

Rechtzeitig zu Beginn der Veranstaltung strahlte die Sonne und viele Besucher nutzten die Gelegenheit um auf unser Grundstück am “Tannenbaum“ zu kommen.

Dort hatten wir neben einem Info-Stand und einer neuen Informationshütte auch eine Apfelpresse aufgebaut. Frische Äpfel von unserer Streuobstwiese wurden dort zu Apfelsaft gepresst. Diese, mit einigem Kraftaufwand verbundene, Arbeit, brachte vor allem Kinder zum Staunen. Der fruchtige Geschmack des gewonnen Apfelsafts, begeisterte die Besucher.

Ein kurze Begrüßung und einige Informationen durch Michael Treimer zu Beginn der Veranstaltung.

Ein kurze Begrüßung und einige Informationen durch Michael Treimer zu Beginn der Veranstaltung.

Links vorne steht die Apfelpresse, mit der schmackhafter Apfelsaft gewonnen wurde.

Links vorne steht die Apfelpresse, mit der schmackhafter Apfelsaft gewonnen wurde.

Eine Führung über das Gelände am Tannenbaum.

Eine Führung über das Gelände am Tannenbaum.

Hier entsteht ein neues Biotop: Der Mutterboden wurde abgetragen, ein Wall errichtet und mit Kalksteinen versehen. Es soll sich ein Refugium für wärme- und nährstoffarmen Boden liebende Pflanzen und Tiere entwickeln.

Hier entsteht ein neues Biotop: Der Mutterboden wurde abgetragen, ein Wall errichtet und mit Kalksteinen versehen. Es soll sich ein Refugium für wärme- und nährstoffarmen Boden liebende Pflanzen und Tiere entwickeln.

Neben Informationen zu unserer Arbeit führte Michael Treimer die Besucher zu einigen Plätzen auf unserem Biotop-Verbund-System.
Auf besonderes Interesse stieß
dabei unser neues Experiment:

Aufgrund der Überdüngung unsere Landschaft werden Pflanzen und Tiere der nährstoffarmen Regionen immer seltener. Deshalb haben wir auf unserem Gelände den Versuch gestartet, ein nährstoffarmes Biotop zu erstellen. Dabei wurde zunächst der Mutterboden abgetragen und zu einem Wall aufgeschichtet. Anschließend wurde Lehm aufgetragen und zum Abschluss, kalkhaltiges Gestein auf dem Wall aufgebracht. Aufgrund der Südwest-Exposition des Walls wird er stark sonnenbeschienen, was besonders für die Pflanzen und Tiergesellschaften der nährstoffarmen Trockenböden von Vorteil ist. Es werden von uns keine Pflanzen ausgesät oder gepflanzt, das Gebiet soll der natürlichen Sukzession unterliegen. Wir sind gespannt auf die Entwicklung.

Für Interesse sorgten auch die ausgestellten alten Apfelsorten, die zum großen Teil auf unserer Streuobstwiese geerntet worden sind. Dabei handelt es sich um alte Apfelsorten, die in keinem Supermarkt zu finden sind. Gegen Spende konnten Äpfel und andere Naturprodukte von uns erworben werden.

Auch hungrige Besucher kamen auf ihre Kosten. Großen Zuspruch fanden die verschiedenen Apfelkuchen, natürlich mit Äpfeln vom „Tannenbaum“. Außerdem gab es noch Würstchen und diverse Getränke, so dass auch die kulinarischen Bedürfnisse der Besucher befriedigt werden konnten.

Zum Fest kamen auch einige AGU-Mitglieder der ersten Stunde, die nicht mehr in Schwelm leben. So wurden bei dieser Gelegenheit auch viele Erinnerungen und Informationen ausgetauscht.

Fazit: Ein gelungener Nachmittag und der Wunsch auf weitere erfolgreiche Jahre.

 

Filed Under: Aktuelles

Über den Autor: Volker Abels ist Gründungsmitglied der AGU und viele Jahre auch im Vorstand tätig. Neben dem Natur- und Umweltschutz liegen seine Interessen u.a. im Fotografieren, Reisen (Internet: www.foto-reiseberichte.com), der Lokalpolitik und dem Sport.

RSSComments (0)

Trackback URL

Platz für einen Kommentar




Für ein Foto im Kommentar, bitte registrieren bei Gravatar.